Indien Rundreise
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jodhpur

Jodhpur mit den Wahrzeichen Fort Mehrangarh und Glockenturm


Hier in Jodphur gelangt man während einer Rundreise durch Indien in eine Region mit wüstenähnlichem Charakter.

Jodhpur, auch The Sun City genannt, wurde von Rao Jodha, dem 15. Häuptling der Rathore, im Jahre 1459 gegründet. Es gibt 2 Stadtteile, die alte und die neue Stadt.
Die Altstadt wird umrahmt von einer 10 km lange Stadtmauer mit acht Tore, die zur neuen Stadt außerhalb der Mauern führen.

Jodhpur ist ein sehr beliebtes Touristenziel. Die Landschaft westlich des Avarelli-Gebirges, welches die Monsunwinde wie ein Riegel abschirmt, ist malerisch und faszinierend.
Jodhpur Stadt hat viele schöne Paläste und Festungen wie Mehrangarh Fort, Jaswant Thada, den Umaid Bhavan sowie den Rai ka Bag Palast und ist 1 Million Einwohnern nach Jaipur die zweitgrößte Stadt in Rajasthan,.

Die allüberragende Sehenwürdigkeit von Jodhpur ist das auf einem Bergrücken liegende Fort Mehrangar
h.

Mehrangarh Fort von Jodhpur
Eingang zum Fort Mehrangarh in Jodhpur
Grundriss von Fort Mehrangarh in Jodhpur

Der Weg zum Palast führt steil bergauf durch 7 Tore
Die Tore tragen noch die Spuren der Schlachten vergangener Tage. Am zweiten Tor (Ded Kangra Pol) sieht man heute noch die Einschläge der  Kanonenkugeln.

1   Jai Pol,
2   Ded Kangra Pol,
3   Imritia Pol und
4   Loha Pol

Man gelangt in eine schmale Hofanlage und über das
5   Suraj Pol zum Museum und der zu der eigentlichen Palastanlage.

6   Am Singhar Chowk befindet sich die Palastwache
7   Der Daulat Khana Chowk ist ein kleiner Innenhof mit gleichnamigen Saal.
8   Der Moti Mahal Chowk ist der größte Innenhof des Forts mit angrenzender Audienzhalle.

9   Die Zenana Deori, der Palastbereich der Königinnen.
10 Der Nagnechiaji-Tempel, der Göttin Kuldevi geweiht.
11 Das Museum für Turbane und rasjasthanische Musik.

12 Der Murlimanoharji Tempel, Lord Krishna gewidmet.
13 Salim Kot Gedenkstätte
14 Die Palst- und Stadtmauer

15 Der Chamundaji Tempel, der Devi (Göttlichen Mutter der Hindi) geweiht.
16 Chokellao Bagh, eine Wunderschöne Gartenanlage zu Füßen des Forts Mehrangarh.

Die schönsten Zimmer in Fort Mehrangarh sind:
- Der Saal Daulat Khana mit seinen guterhaltenen Sänften
- Die reich ausgestattete Waffenkammer
- Der Blumenpalast (Phool Mahal)
- Der Spiegelsaal (Shees Mahal)
- Der Perlenpalast (Moti Mahal)
- Der Jhanki Mahal mit einer Sammlung an königlichen Wiegen mit vergoldeten Feen und Tieren dekoriert.


Nach der Thronbesteigung von Jodha Rao wurde ihm von seinen Militärs geraten, die Hauptstadt vom alten und schon leicht verfallenen Mandore Fort nach Jodhpur zu verlegen. Dies führte zu der Gründung des Mehrangarh Fort.

In der Vergangenheit wurde das Mehrangarh Fort niemals von Feinden eingenommen. Die Befestigungsanlagen sind sechs Meter dick und bis zu 20 Meter hoch. Einige der Wände tragen noch deutliche Spuren von eingeschlagenen Kanonenkugeln. Heute ist dieses herrliche Fort ist ein lebendiges Zeugnis und Chronik einer legendenreichenreichen Vergangenheit.


Spiegelsaal von Fort Mehrangar
Perlensaal von Mehrangarh Fort
Audienzsaal im Fort Mehrangarh
Der Jhanki Mahal im Mehrangarh Fort von Jodhpur
Perlensaal in Mehrangarh Fort
Spiegelsaal in Mehrangarh Fort


Das Mehrangarh Fort wurde über einen Zeitraum von mehreren Jahrhunderten von den unterschiedlichsten Herrschern weitergebaut unf vergrößert.

Heute bietet sich dem Besucher ein verschachtelter Komplex von unterschiedlichsten Gebäuden, Museen, Terassen und Innenhöfen. Gleich am Anfang ist eine aus dem 18. Jahrhundert erbäutet mit Gold überzogene Sänfte im Daulat Khana Gebäude zu bewundern. Auch die reich bestückte Waffenkammer hat es mit über 1.000 Exponaten in sich. Als Highlight dieser Waffenkammer ist das Schwert von Akbar dem Großen zu bestaunen.
In all den Räumen sieht man heute noch den unendlichen Reichtum und die Pracht des höfischen Lebens der herrschenden Kaste in Rajasthan.


Waffenkammer in Fort Mehrangarh
Die goldenen Sänfte in Fort Mehrangarh
Balkon an der Aussenwand von Fort Mehrangarh
Im Innenhof Moti Mahal von Fort Mehrangarh
Innenhof im Mehrangarh Fort von Jodhpur
Blumenpalast im Mehrangarh Fort von Jodhpur


Während der Besichtigung des Mehrangarh Forts mit all seinen prunkvollen Höhepunkten lohnt auch ein Blick auf die verschiedenen Tempel.

Der schönster ist der Tempel der Chamunda Mataji oder Chamundaji-Tempel. Dies war die Lieblingsgottheit von Rao Jodha.
Er brachte ihre Figur aus der alten Hauptstadt Mandore 1460 hierher und gründete den Tempel. Die Göttin Camunda Devi wurde die Göttin der Herrscher von Jodhpur und wird noch heute von den Einheimischen verehrt.


Götterfigur im Chamunda Mataji Tempel von Fort Mehrangarh in Jodhpur
Götterfiguren im Chamunda Mataji Tempel von Fort Mehrangarh in Jodhpu
Götterfigur im Chamunda Mataji Tempel von Fort Mehrangarh in Jodhpur
Götterfigur im Chamunda Mataji Tempel von Fort Mehrangarh in Jodhpur


Innenhof von Fort Mehrangarh in Jodhpur



Der Spiegelsaal in Fort Mehrangarh von Jodhpur

Aktuelle Reiseangebote und Schnäppchen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü